11. Oktober: Fahrrad-Dankstelle an der Alten Mainbrücke

Am 11.10.2016 werden die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Agenda 21 Arbeitsgruppe Radverkehr zwischen 15 und 18 Uhr eine „Dankstelle“ für Radfahrende auf der Alten Mainbrücke anbieten.

Mit der Aktion möchten wir allen, die das Fahrrad für ihre täglichen Wege nutzen, danken. Denn jeder, der das Fahrrad statt eines Autos nutzt, leistet einen Beitrag zur Luftreinhaltung und Lärmminderung. Zudem kommt es allen anderen motorisierten Verkehrsteilnehmern zugute, wenn Autos durch Fahrräder ersetzt werden. Denn dann ist weniger Verkehr und weniger Stau auf den Straßen. Außerdem ist Fahrrad fahren gesund. Arbeitnehmer, die mit dem Rad zur Arbeit fahren sind ein Drittel weniger krank als MIV- oder ÖPNV-Nutzer. Somit ist das Fahrradfahren volkswirtschaftlich ein riesen Gewinn!“ sagt Bas Bergervoet, Sprecher der Agenda 21 AG Radverkehr.

Neben selbstgebackenen Fahrradplätzchen bietet die Dankstelle den Radfahrenden auch eine Luftpumpe und einfaches Werkzeug für kleine Reparaturen an. Gleichzeitig möchte die AG auf die Vorzüge des Radfahrens aufmerksam machen. Außerdem wird das Projekt „Lastenrad Würzburg“, ein Gemeinschaftsprojekt der Agenda 21, vom VCD und Transition Town Würzburg, vorgestellt.

Schreibe einen Kommentar