Protokoll AG Radverkehr 1. 10. 2014

Treffen am 1. 10. 2014, 19–21 Uhr, Umweltstation Würzburg
Anwesende: Hans-Jürgen Beck, Andreas Boguschewski, Jochen Kleinhenz, Peter Lelowski, Claudius Stanke

1. Bau der Radtrasse 1: teilweise Kritik der Bevölkerung am Verlauf der Radstreifen Adalberostraße
Bau geht schleppend voran (zu langsames Tempo, Stückwerk)
Adalberostr.: Radstreifen abmarkiert, Wegfall Parkplätze, gegen Einbahnstr., ungünstige Situation für Linksabbieger (in Virchowstr.), Widerstand gegen neuen Radstreifen von Anwohnerin (Radfahrerin), Ortstermin 9.10., 10 Uhr (Anwohnerin, Verkehrsregelung, Hans-Jürgen Beck, Friedrich Welz)
Radstreifen sollte durch Aufstellfläche ergänzt werden oder wieder entfernt (Meinung Hans-Jürgen Beck)
Problem: STVO-Kenntnisse von »Müttern« (Gehwegradeln mit Kindern, »Straße gefährlich« etc.)

2. Gespräch OB
Das Gespräch fand am Mittwoch, 3.9., 16 Uhr statt im Zimmer des OB – anwesend waren Schuchardt, Düth­mann, Arlt (Stadt) sowie Beck, Kleinhenz, Loos und Wagenhöfer (Radfahrerverbände bzw. -initiativen)
Keine Diskussion des Maßnahmenkatalogs, da laut OB alle Punkte im Rahmen des Radverkehrsbeirats diskutiert/vorgestellt werden
Generelle Kritik: Aktivitäten der Verwaltung werden laut Düthmann nicht wahrgenommen, nach unserer Ansicht nicht deutlich genug nach aussen kommuniziert
OB regte Liste an mit schnellen Maßnahmen, die die Radverkehrssituation verbessern ohne große Kosten/Aufwand, die von uns an FA Tiefbau (Herr Oppmann) weitergegeben werden sollen; Liste wurde erstellt (siehe Anlage) und am 19.9. an Oppmann übergeben
Klären (Claudius), ob Oppmann nicht derzeit in Elternzeit ist – bisher keine Reaktion

3. Radverkehrsbeirat & Radverkehrskonzept, Stand Aufnahme AGFK, Umfrage Uni Würzburg
Hauptthema der nächsten RVB-Sitzung: Vorstellung des Büros für Radkonzeptentwicklung
Unklar, ob Imagekampagne angedacht ist, ob »nur« Imagekampagne oder auch Aufklärung etc.
Unklarheit über »Workshops« – laut Claudius Stanke vermutlich Aufteilung in kleinere Gruppen mit Einzelthemen, da Radverkehrsbeirat zu groß
Versuch, dass wir Radaktiven in allen Gruppen präsent sind
Büro sollte Kontakt mit Verbänden aufnehmen, um auch an Infos abseits der Verwaltung zu kommen
Büro auf Imagekampagne hin befragen
Stand der Aufnahme in die AGFK unbekannt, vermutlich nicht 2015 (zu wenig Aktivitäten der Stadt bisher)
Umfrage der Uni: komplex und teilweise ungewöhnliche/zu spezielle Fragen
Umfrage wird am Montag 6.10. (AK Mobilität) vorgestellt von Fabian Link, ebenso Infos zu Smart City Forschungseinrichtungen etc.
FH-Projekt zu Fahrradfreundlichkeit und -informationssystem in Würzburg vom letzten Sommersemester, Imagekampagne für das Miteinander – Ergebnisse erfragen (Jochen Kleinhenz kontaktiert Prof. Hillebrecht)

4. Aufklärungskampagne
Zu wenig Wissen um (Rad)verkehr – Fußgänger, Radfahrer, Autofahrer
Wie sieht sicherer Radverkehr aus, Benutzungspflicht von Radwegen
Aufgabe der Stadt, für Information zu sorgen
Redaktion bei Stadt oder nach Vergabe extern (ADFC/VCD/AGRAD)
Soll bei der Radverkehrsbeirat-Sitzung angesprochen werden

5. Baustellensicherung für Radverkehr
Hans-Jürgen Beck: erneut aktuelle eigene Erfahrung mit unprofessioneller Baustellensicherung bzw. Absperren von Radwegen
Generelles Problem: bei jeder Baustelle keine Berücksichtigung von Rad- und Fußverkehr, immer nur Nachbesserungen nach Beschwerde durch Bürger
Jochen kontaktiert Thorsten Becker, evtl. direkter Kontakt mit Thein (Verkehrssicherung)
Scharfe Beobachtung der Baustelle Raiffeisenbrücke

6. Radroute Versbach
Stadtratbeschluss: Radstreifen in Nürnberger Str. entlang Real, Versbacher Str. Radstreifen auf der Straße, alternative Beschilderung
Urlaubstraße: Zebrastreifen mit Radbenutzung (ausgeschildert), Radverkehr Vorfahrt vor Autos

7. Löwenbrücke
Tempo 30 schnell beschlossen u. eingeführt von Stadtrat
Beschilderung zu unauffällig, nicht deutlich genug
Vermutlich Umwidmung der nördlichen Spur auswärts für Radverkehr
Problem an den Anschlüssen
Erneut Diskussion der Lage anhand Plan, bisher kein zufriedenstellender Vorschlag in Sicht.

Schreibe einen Kommentar